Darmstadt Kalender 2020

NEU: DIN A3 und DIN A4 - Darmstädter Jahreskalender 2020 jetzt im Webshop bestellen!

(6.5.19) Drei Spieltage vor Saisonende festigt VFR Fehlheim mit einem 2:1 gegen KSG Georgenhausen Rang 5 und folgt damit SV Münster (4.) mit ebenfalls 61 Zähler. VFB Ginsheim II verliert zuhause 1:2 gegen SKV Büttelborn und damit auch den zweiten Tabellenplatz, den FC Alsbach mit dem 4:1 in Lengfeld erobert. Erster in der Gruppenliga Darmstadt bleibt SV Unter-Flockenbach weiter trotz Niederlage beim VFL Michelstadt.

(14.04.2019) Mit dem 7:4 im Rücken fuhr der RSC Darmstadt selbstbewusst zum RSC Cronenberg, konnte dort am Samstag eine Niederlage (5:2) nicht verhindern. Für Darmstadt trafen Hack und Andrade. Gleich am Sonntag das Entscheidungsspiel: Und der Gewinner und Halbfinalteilnehmer ist RSC Darmstadt nach einem 3:4.

Das erste Halbfinale steigt am 27.4. um 18.00 Uhr in Darmstadt (LLZ) gegen Herringen

Am Samstag hat der RSC Damrstadt den RSC Herringen zu Gast (copyright HEN-FOTO)
Am Samstag spielt der RSC Darmstadt sein erstes Halbfinale gegen Herringen (copyright HEN-FOTO)

(27.04.19) Wenige Sekunden vor dem Abpfiff konnte die SG Modau bei der Spielvereinigung Seeheim-Jugenheim (10.) zum 1:1 ausgleichen und einen Punkt einheimsen. Dieser festigt den 13. Tabellenplatz der Kreisoberliga. Ob der rettende Platz in der KOL DA/GG beibehalten werden kann, entscheidet sich am Sonntag gegen den Tabellenführer Dersim Rüsselsheim; Seeheim fährt nach Gernsheim (7.); Bickenbach und Wixhausen kämpfen bei FCA und SGA Darmstadt um Punkte gegen den Abstieg.

(11.4.2019) Bleibt der RSC Cronenberg zu Hause weiter ungeschlagen? Das will der RSC Darmstadt nach dem 7:4 Heimsieg nun im Playoff Rückspiel um die Deutsche Meisterschaft am kommenden Samstag (15.30 Uhr) trotz lautstarker Fankulisse der Gastgeber gerne verhindern und ins Halbfinale einziehen. Bei einem erneuten Heimsieg Cronenbergs folgt das Entscheidungsspiel bereits am Sonntag, 15.30 Uhr, ebenfalls in Wuppertal-Cronenberg.

RSC Darmstadt besiegt im Playoff-Viertelfinale den RSC Cronenberg mit 7:4 (copyright HEN-FOTO)
RSC Darmstadt (Bildmitte Maximilian Hack - rechts Torwart Leon Geissler) besiegt im Playoff-Viertelfinale den RSC Cronenberg mit 7:4 (copyright HEN-FOTO)

 

(7.4.19) Mit einem temporeichen 33:21 gegen TV Langenselbold (5.) festigen die Handballerinnen der TGB Darmstadt ihre Spitzenposition in der Landesliga. Die meisten Tore für den 4-Punkte-Vorsprung auf den Verfolger warf Leona Weber.

Die FSG Dieburg / Gross-Zimmern bezwang Absteiger TSV Pfungstadt mit 22:16 und versucht den rettenden 9. Platz der Liga zu erreichen.

Am vorletzten Spieltag (27.4.19) könnte schließlich die TGB Darmstadt bei der TSG Offenbach-Bürgel die Meisterschaft und damit den Aufstieg in die Handball-Oberliga vorzeitig für sich entscheiden!

In der Handball Landesliga der Frauen setzt sich die TGB Darmstadt gegen den TV Langenselbold mit 33:21 (Susanne Schmidt (L), Mi 8 Julia Auerhammer (TGB) durch - copyright HEN-FOTO
In der Handball Landesliga der Frauen setzt sich die TGB Darmstadt gegen den TV Langenselbold mit 33:21 (Mitte Julia Auerhammer) durch - copyright HEN-FOTO

Unterkategorien